BK-Logo
 Suche:     
Oder benützen Sie den Stichwortindex
Login | Kontakt | Impressum | Sitemap |  Datenschutzerklärung 
Führerscheinkurs  
MPU

! Anmeldung erforderlich! Bitte vereinbaren Sie ein Aufnahme- und Informationsgespräch.
Den Kursplan finden Sie hier!

Achtung Terminverlegung: Ab dem 06.05.2016 findet der Führerscheinkurs nicht mehr Dienstags, sondern Freitags ab 19:30 statt. Wir nehmen am gemeinsamen Beginn der Selbshilfegruppen teil. Der eigentliche Führerscheinkurs beginnt dann ab ca. 19:45 Uhr.

Der Führerscheinkurs des Blauen Kreuzes Ansbach ist ein spezielles Schulungsprogramm für Menschen, die ihren Führerschein verloren haben. Ziel ist es,

  • über Ursachen, Formen und Folgen des Suchtmittelmissbrauchs zu informieren.
     
  • Einsicht in die persönlichen Hintergründe des Führerscheinverlusts im Hinblick auf die Vorgeschichte, das Konsumverhalten, die derzeitige Lebenssituation, sowie die notwendigen Veränderungen zu vermitteln.
     
  • zu einem suchtmittellfreien Lebensstil zu motivieren, und Hilfestellung bei Neuorientierung, Stabilisierung und Rückfallvermeidung zu geben.
     
  • die Partnerin/den Partner der Teilnehmerin/des Teilnehmers in die Entwicklung mit einzubeziehen.

Der organisatorische Ablauf:

  1. Aufnahme- und Informationsgespräch (Einzelgespräch). Ein auszufüllender Fragebogen soll bei der Standortbestimmung helfen, und dient als Grundlage für das zweite Gespräch.
     
  2. Vorbereitungsgespräch (Einzelgespräch). Besprechung der aus dem Fragebogen gewonnenen Erkenntnisse über Vorgeschichte, den Umgang mit Alkohol, die Selbsteinschätzung, sowie die Konsequenzen des Führerscheinverlusts.
     
  3. Teilnahme an der Führerscheinkurs (10 Doppelstunden) mit folgenden Themen:
     
    1. Alkohol in der Gesellschaft - Wer ist Alkoholiker?
    2. Formen des Alkoholismus (nach Jellinek)
    3. Gesundheitliche Folgen des Alkoholmissbrauchs
    4. Alkoholfreier Lebensstil - Alkohol in Speisen, Getränken und Medikamenten
    5. Stabilisierung, Rückfallvermeidung
    6. Persönliche Hintergründe des Alkoholmissbrauchs - Notwendige Veränderungen
    7. Folgen des Alkoholmissbrauchs im Straßenverkehr
    8. Was kommt in der MPU auf mich zu?
    9. Was habe ich für mich in diesem Kurs erkannt?
    10. Rückblick und Zusammenfassung
       
  4. Die Kursstunden finden wöchentlich jeweils am Freitag von 19:30 h bis 21:30 h statt. Es handelt sich um geschlossene Gruppen, in denen Vertraulichkeit besteht, und von allen Teilnehmern gefordert ist.

    In den Veranstaltungen wird neben informativen Vorträgen die Möglichkeit geboten, im Gespräch die Themen zu vertiefen, und den Bezug zur eigenen Situation herzustellen. Jeder sollte lernen, sich zu seinem Alkoholkonsum in der Vergangenheit zu stellen, seine "Schwachstellen" zu erkennen, und die für ihn notwendigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

    Jede(r) Teilnehmer(in) erhält einen Nachweis, auf dem die Teilnahme an einem Kursabend oder Gesprächsgruppe bestätigt wird.
     
  5. Alle Teilnehmer(innen) sollen außerhalb des Kurses mindestens vier Mal an den normalen Gruppen für Abhängige und Angehörige (Freitag, 19:30 h bis 21:30 h) teilnehmen, um die gewonnenen Erkenntnisse im Gespräch mit Alkoholabhängigen zu vertiefen, und Kontakte für spätere Gruppenbesuche (zur Stabilisierung) zu erhalten.
     
  6. In einem Abschlussgespräch (Einzelgespräch) geht es darum, was in der Führerscheingruppe erkannt worden ist (Aufarbeitung der Lebensgeschichte), und wie die konkreten Schlußfolgerungen daraus aussehen (Selbsteinschätzung).
     
  7. Auf Anfrage ist ein Abschlußbericht mit Bestätigung der Teilnahme an der Führerscheingruppe erhältlich.
     
  8. Zur Deckung der Unkosten bitten wir um eine angemessene Spende.
© 2018 Blaues Kreuz Ansbach e. V. Link zu dieser Seite als QR-Code
Erstellt von rks Software
Letzte Änderung
20.02.2018
Blaues Kreuz Ansbach e. V.
Triesdorfer Str. 1
91522 Ansbach
Telefon 0981 9778191-0
Telefax 0981 9778191-1
E-Mail: info (at) blaues-kreuz-ansbach.de
Internet: blaues-kreuz-ansbach.de oder bkan.de
Mail an Webmaster
Blaues Kreuz in Deutschland e. v. - Bundesverband   Blaukreuz Verlag Wuppertal - Literatur zum Thema Suchthilfe   Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH - Trägerin von Blaukreuz Einrichtungen   Stiftung Deutsche KinderSuchthilfe - Fördert Präventionsprojekte für Kinder und Jugendliche   Blaukreuz Jugendwerk   iprevent.de - Institut für Gesundheitsförderung, Suchthilfe und Schulung   Internationaler Bund des Blauen Kreuzes - Blaukreuzarbeit in über 40 Ländern