BK-Logo
 Suche:     
Oder benützen Sie den Stichwortindex
Login | Kontakt | Impressum | Sitemap |  Datenschutzerklärung 
Führerscheinverlust  
Führerscheinverlust

Wenn Sie den Führerschein wegen alkoholisierter Teilnahme am Straßenverkehr verloren haben, wurde dadurch je nach der Art der Umstände bei der zuständigen Behörde die Befürchtung geweckt, dass es zu Wiederholungen in der Zukunft kommt.

Eine hohe Promillezahl (1,6 ‰ und mehr) oder wiederholte Trunkenheitsfahrten zeugen davon, dass Sie an regelmäßigen bzw. erheblichen Alkoholkonsum gewöhnt sind. Solange sich daran nichts ändert, wird die Gefahr als zu groß eingeschätzt, dass Sie sich in Zukunft wieder unter Alkoholeinfluss ans Steuer setzen. Deshalb werden Sie die Fahrerlaubnis nicht automatisch wieder erhalten, wenn die Sperrfrist abgelaufen ist.

Als Vorbedingung verlangt die Behörde ein medizinisch-psychologisches Gutachten (MPU), in dem beurteilt wird, ob die Befürchtungen hinsichtlich einer Wiederholung weiter bestehen. Da Sie in diesem Fall in der Beweispflicht sind, müssen Sie das Gutachten in Auftrag geben (beantragen), und natürlich auch bezahlen. Die MPU ist also keine Zusatzstrafe, sondern eine Chance; genau genommen allerdings Ihre einzige Chance, die Fahrerlaubnis wieder zu erhalten.

Voraussetzung für ein positives Gutachten ist, dass Sie sich mit Ihrem problematischen Verhältnis zum Alkohol auseinander setzen, und etwas dagegen tun. Dazu gehört vor allem, dass Sie nach Ursachen und Auslösern forschen, und Ihre Denk- und Verhaltensweisen auf den Prüfstand stellen. Die notwendigen Veränderungen umfassen nicht nur Ihren Umgang mit Alkohol, sondern auch Ihr Problembewusstsein, Ihre Einsicht und Selbstkritik, und möglicherweise auch Ihr soziales Umfeld (zum Beispiel Ihren Bekanntenkreis).

Wir vom Blauen Kreuz Ansbach möchten Ihnen dabei helfen, und bieten deshalb regelmäßig entsprechende Kurse an. Diese finden jeweils Dienstag statt und umfassen zehn Doppelstunden (18:30 bis 20:00 Uhr). Parallel dazu sind begleitende und vertiefende Einzelgespräche vorgesehen. Nutzen Sie unser Angebot, und machen Sie das beste aus Ihrer Situation. Nehmen Sie die Chancen wahr, die darin liegen, auch für Sie persönlich über den Rückerhalt des Führerscheins hinaus.

Mehr Informationen...

© 2019 Blaues Kreuz Ansbach e. V. Link zu dieser Seite als QR-Code
Erstellt von rks Software
Letzte Änderung
11.03.2014
Blaues Kreuz Ansbach e. V.
Triesdorfer Str. 1
91522 Ansbach
Telefon 0981 9778191-0
Telefax 0981 9778191-1
E-Mail: info (at) blaues-kreuz-ansbach.de
Internet: blaues-kreuz-ansbach.de oder bkan.de
Mail an Webmaster
Blaues Kreuz in Deutschland e. v. - Bundesverband   Blaukreuz Verlag Wuppertal - Literatur zum Thema Suchthilfe   Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH - Trägerin von Blaukreuz Einrichtungen   Stiftung Deutsche KinderSuchthilfe - Fördert Präventionsprojekte für Kinder und Jugendliche   Blaukreuz Jugendwerk   iprevent.de - Institut für Gesundheitsförderung, Suchthilfe und Schulung   Internationaler Bund des Blauen Kreuzes - Blaukreuzarbeit in über 40 Ländern